Deutsche Post Ladies Run

20160619_144221

Dass spontane Ideen meist die besten sind, hat sich diesen Sonntag gezeigt. Ich hatte über Facebook das Glück günstig einen Startplatz für den „Deutsche Post Ladies Run“ in Bremen zu bekommen und habe zugeschlagen. Da es mein erster 5 km Lauf werden sollte, hatte ich mir vorgenommen eine gut 5km-Zeit aufzustellen, aber vor allem habe ich mich gefreut, dass auch Lena von durchhaltenistalles.de und meine Schwester Andrea von trilifelove.de teilnehmen wollten.

Am frühen Nachmittag treffen wir uns also mit bester Laune am Bremer Marktplatz. Es ist bewölkt, aber trocken. Super Laufwetter also. Auch mein Freund und meine Eltern sind zur Unterstützung und zum Fotos machen mit von der Partie und so vergeht die Zeit bis zum Start wie im Flug.

20160619_135805(0)
Stimmt 🙂
20160619_142937
Lena, Andrea und ich

Gegen 14:45 Uhr stellen wir uns dann zu dritt in den vorderen Startblock, Zielzeit unter 30 Min. für die 5 km. Das ist der Plan. Kurz vorm Start gibt es eine kleine Aufwärmung im Startbereich, angeleitet von Lucy (die meisten kennen sie wohl noch von den „NoAngels“) und pünktlich dazu setzt der Regen ein. Zum Glück hört es aber nach 5 Minuten wieder auf und bleibt dann auch trocken. Noch so eine Regenschlacht wie beim Nachtlauf brauche ich heute auch nicht.

20160619_144525(0)
Kurz vorm Start… noch gehts mir bestens und ich mache Faxen
20160619_145141_klein
Aufwärmen mit Lucy

Und zack: Auf gehts 🙂 Meine Schwester legt ganz schön Tempo vor und ich bemühe mich dranzubleiben. Meine Güte ist die schnell geworden seit letztes Jahr! Den ersten Kilometer verbuchen wir tatsächlich mit 5:02. Eigentlich viel zu schnell für mich. Ich kriege Seitenstechen und ärgere mich kurz darüber, dass ich wie immer am Anfang zu schnell losgelaufen bin. Aber was solls, weiter gehts.

Die ersten 2,5 Kilometer verläuft die Strecke genauso wie beim Bremer Nachtlauf vor vier Wochen. Durch die Obernstraße über die Bürgermeister-Schmidt-Brücke, dann am Deich entlang und über die Wilhelm-Kaisen-Brücke zurück. Es läuft eigentlich ganz gut, Kilometer zwei wird etwas langsamer mit 5:35 verbucht. Schon besser.

Bremen ist ja eigentlich flach. Aber die Organisatoren des Laufs hatten wohl ihren netten Tag, als sie die Strecke geplant haben und schicken uns über jeden Hügel den sie finden können. Den Deich rauf und runter war ja schlimm genug, aber dann gehts durch die Wallanlagen und die Altmannshöhe rauf, auch eine Treppe ist dabei. Für jeden der in einem bergigen Gebiet wohnt ein Witz, für mich als Flachlandsportlerin ein ernsthaftes Problem. Ich schnaube und puste ganz schön, meine Beine fangen an zu brennen und ich höre meine Schwester schräg hinter mir ebenfalls schnaufen. Kilometer 3 und 4 liegen nur noch knapp unter 6:00.

Zähne zusammenbeißen und durch! Ich bin froh, als wir am Dom links in die Zielgerade einbiegen.

IMG-20160619-WA0007
Da kommen wir!

Kurz vorm Ziel setzen wir gemeinsam zum Endspurt an. Am Rand sehe ich schon meinen Freund und meine Eltern winken und Fotos schießen. Nach 27:45 überqueren wir Hand in Hand die Ziellinie. Neue Bestzeit! *juhu* … Ok, ich hatte vorher keine 5km-Zeit, also war das mit der Bestzeit nicht ganz so schwer 🙂

Am Ende bin ich total froh, dass ich mich spontan entschieden habe mitzulaufen. Nicht nur, dass ich endlich meine eigene PB über 5 km aufgestellt habe (die ich natürlich demnächst knacken will), sondern auch endlich mal mit meiner Schwester zu laufen und meine Familie im Zielbereich zu wissen, war total schön 🙂

Insgesamt eine richtig gelungene Sache! So stelle ich mir einen schönen Sonntag vor 🙂

2016-06-20 08_53_19-Deutsche Post Ladies Run _ Lauf _ Strava
Die Strecke
Werbeanzeigen

4 Gedanken zu „Deutsche Post Ladies Run

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s