Garda Trentino – Allein unter Profis ;)

Alles fing im Mai 2016 ganz harmlos an. Beim Bremer Nachtlauf hatte ich einen Flyer im Starterbeutel: Gewinne einen Startplatz beim Garda Trentino Halbmarathon. Einfach ein Foto einschicken und fertig… Wochenlang lag der Flyer irgendwo rum, bis wir dann mal aus Spaß und Langeweile einfach ein paar Fotos geknippst haben. Anfang September dann die Mail: Du hast gewonnen, vom 11.11. bis 14.11. geht’s zusammen mit den Gewinnern aller Stadtläufe zum Gardasee 🙂

stadtlauf_bremen

Ich kann schonmal vorwegnehmen: Es war ein SPITZENWOCHENENDE! Nicht zuletzt dank der netten Menschen die ich kennenlernen durfte… und so ein geschenktes Wochenende ist natürlich eh schon irgendwie geil ;). Auf diesem Weg nochmal liebste Grüße an Susi (runskills), Martina  (Sportscheck-Blog und talk-around-the-world) und Alice (Sportscheck), Meik (Bestzeit *juhu*) und die leider verletzte Sabine (runningbambii) und auch an alle Gewinner der Stadtläufe (ihr seid Raketen!).

 

Anreise

Am Freitag bin ich total aufgeregt. Mit dem Flugzeug gehts von Bremen nach München und von dort soll es dann mit dem Reisebus zum Gardasee gehen… als ich in der Sportscheck Filiale ankomme, sind schon einige Leute da… es wird sich über Bestzeiten ausgetauscht und ich stelle schnell fest: Meine 10k-Zeit ist ungefähr so schnell wie deren Halbmarathon-Zeiten 🙂 Aber egal, erstmal gehts ab nach Italien. Nach CheckIn und gemeinsamem Abendessen liege ich platt im Bett und bin gespannt auf den nächsten Tag.

 

Kleine Laufeinheit am Gardasee

Für Samstagfrüh ist ein kleiner gemeinsamer Lauf geplant, in angenehmem Tempo, nichts anstrengendes… für die anderen also etwa eine 4er Pace 😉 Ich bin kreuzfroh, dass Susi sich bereit erklärt in einem etwas machbareren Tempo eine Runde zu laufen. Während wir unsere Runde drehen, quatschen Susi und Alice fröhlich über dies und das und machen Fotos, während ich überwiegend mit Atmen beschäftigt bin. Ich bin wirklich nicht mehr besonders gut im Lauftraining… aber wenigstens macht das Knie keine Probleme, das ist doch schonmal ein Fortschritt 🙂

20161112_085640

Nachmittags beschließe ich einen kleinen Ausflug in die Berge zu machen. Wenn ich schonmal hier bin, muss ich die Zeit schießlich nutzen. Sabine gibt mir den Tipp mit der kleinen Kapelle auf dem Berg und schon bin ich unterwegs. Der Anstieg ist gar nicht mal so einfach und zum Schluss auch sehr steinig und ein wenig schwierig… natürlich habe ich auch überhaupt nicht die passenden Klamotten und Schuhe für so eine Aktion mit… aber egal… der Ausblick ist am Ende grandios 🙂

 

Abends gehts dann auf die Marathonmesse und wir bekommen die Startunterlagen auf der Bühne ausgehändigt. Es ist schon sehr merkwürdig zusammen mit den ganzen Raketen auf der Bühne zu stehen… Viel cooler ist, dass es auf der Messe kostenlosen Apfelstrudel gibt und etwas untypisch für eine Sportveranstaltung: Kostenloser Wein 🙂 Soviel zur Pasta-Party, die gibt’s in Italien erst nach dem Lauf 🙂

20161112_183512

Garda Trentino Halbmarathon und 10k

Sonntagmorgen geht es früh vom Hotel Richtung Startlinie. Da mein Knie mich die letzten Wochen immer wieder geärgert hat, geht es für mich“nur“ auf die 10km-Strecke. Zum Glück bin ich aber nicht die Einzige. Während die meisten den Halbmarathon laufen wollen, haben sich einige der Stadtlaufgewinner und Martina auch für die 10k-Strecke gemeldet. Und das ist auch gut so, denn ich bin erstmal verwirrt: Wir müssen zu Fuß zum Messegelände, wo der Start des Halbmarathons ist, dort fährt dann ein Shuttlebus zum Start des 10k-Laufs. Unsere Klamotten geben wir dann an einem LKW ab, der die wieder zurück zur Messe fährt. Dort ist aber nicht das Ziel. Das Ziel ist am See, quasi direkt vor unserem Hotel… die Siegerehrung ist dann aber wieder bei der Messe ????? Zum Glück ist Martina da, die sich auskennt 🙂

Leider müssen wir am Start – aufgrund eines Notfalls – noch ne halbe Stunde länger frieren als geplant. Während die Stadtmeister nach dem Startschuss natürlich davonsprinten, laufe ich mit der Masse hinten mit. Mein Knie hält und ich kann den Lauf richtig genießen. Die Berge als Kulisse und besonders die letzten 2 Kilometer direkt am See sind schon toll. Kurz vor dem Ziel höre ich Sabine von der Seite rufen und dann ist es auch schon vorbei. Wie schön, dass das Ziel direkt am Hotel liegt, so kann ich meine Medaille und was zu trinken schnappen und direkt unter die Dusche flitzen.

Hinterher gehts zur Siegerehrung, wo tatsächlich viele der deutschen Stadtmeister auf die Bühne dürfen. Und es gibt endlich PASTA 🙂

 

So schnell geht die Zeit vorbei

Nach der Siegerehrung machen sich alle einen netten Nachmittag. Einige der Läufer unternehmen die Wanderung, die ich am Tag zuvor gemacht hatte, wir gehen lieber Kaffee trinken und Eis essen 🙂 Abends gehts dann zum Abschluss gemeinsam ins Restaurant und dann ist das Wochenende auch schon wieder vorbei. Die Rückfahrt am Montagmorgen nach München vergeht sehr schnell und schon verabschieden sich alle und treten ihre Heimreise an.

Es war ein wirklich tolles Wochenende! Wenn ich kann (und es irgendwo wieder einen Platz zu gewinnen gibt), wäre ich gern wieder dabei im nächsten Jahr!

Weiter Artikel über das Wochenede gibts bei Sportscheck und Runskills.

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Garda Trentino – Allein unter Profis ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s